Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e.V.
Mittwoch, 4. März 2015

Kulturreiseziel Braunschweig auf der ITB Berlin !

 

 

Herzog Anton Ulrich-Museum und Stadtmarketing auf der weltweit führenden Reisemesse.

Braunschweig präsentiert sich als Kulturreiseziel auf der ITB Berlin.

 

Braunschweig stellt vom 4. bis 8. März auf der größten Reisemesse der Welt, der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) Berlin, aus. Das Stadtmarketing und das Herzog Anton Ulrich-Museum präsentieren sich gemeinsam in der Kulturhalle „Culture Lounge“ und sprechen frühzeitig Reiseveranstalter auf die Wiedereröffnung des Museums im kommenden Jahr an.

Die „Culture Lounge“ ist der offizielle Kulturpartner der ITB. Dort sind jedes Jahr wichtige europäische Kulturereignisse und kulturtouristische Angebote vertreten. Die Wiedereröffnung des Herzog Anton Ulrich-Museums im kommenden Jahr steht im Mittelpunkt des Braunschweiger Messeauftritts. Nach siebenjähriger Sanierung und Neueinrichtung öffnet das Museum, das zu den ältesten Kunstmuseen Europas gehört, im Spätsommer 2016 wieder seine Pforten im Stammhaus an der Museumstraße. Die Liste der in den Sammlungen vertretenen Künstler liest sich wie ein „Who is who“ der Kunstgeschichte, zum Beispiel Cranach, Dürer, Rubens, Rembrandt, Vermeer und Picasso. Dafür wird bereits jetzt die Werbetrommel gerührt. „Die Reiseveranstalter planen Reiseangebote langfristig, deshalb ist die ITB in diesem Jahr eine gute Gelegenheit, mit diesem Ereignis für Braunschweig zu werben“, erklärt Nina Bierwirth, Bereichsleiterin beim Braunschweiger Stadtmarketing.

 

BSM_HAUM_ITB_BerlinWirtschaftsdezernent Gerold Leppa: „Die ITB ist für uns der Auftakt für die Unterstützung der Werbung für die Museums-Wiedereröffnung im nächsten Jahr, die eine große Bedeutung für Braunschweig als Kulturreiseziel hat.“ Die ITB Berlin gilt als weltweit führende Messe der Reisebranche. Tourismus-Fachleute und Reiseveranstalter knüpfen hier wichtige Kontakte, tauschen sich aus und sammeln Ideen für Reiseanlässe und -angebote.

Dazu haben die Mitarbeiter von Stadtmarketing und Herzog Anton Ulrich-Museum eine druckfrische Broschüre im Gepäck, die einen Vorgeschmack auf die Wiedereröffnung des Museums gibt und darüber hinaus Tipps für einen erlebnisreichen Städtetrip nach Braunschweig bereithält.

Reiseanlässe gibt es in Braunschweig 2016 neben der Wiedereröffnung des Herzog Anton Ulrich-Museums noch einige mehr. Zum Beispiel den Lichtparcours, der im kommenden Jahr voraussichtlich eine Neuauflage erlebt. Oder auch den Internationalen Gospelkirchentag, der vom 9. bis 11. September in der Löwenstadt stattfinden soll. „Wir wollen den Reiseveranstaltern und den privaten Messebesuchern neben diesen Höhepunkten auch einen Eindruck von der kulturellen Vielfalt und der breit gefächerten Museumslandschaft in Braunschweig vermitteln. Wir haben die ganze touristische Angebotspalette im Gepäck“, so Bierwirth.

// Zurück