Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e.V.
Montag, 7. Dezember 2015

Neue Bestwerte bei den Übernachtungszahlen

Grafik_1_Übernachtungen_Jan-Sep_BS_2011-2015Rund 83.500 Gästeankünfte im dritten Quartal 2015

 

Braunschweig, 02. Dezember 2015

 

Im traditionell stärksten Quartal des Jahres 2015 erreichen die Übernachtungszahlen in Braunschweig ein Allzeithoch. Das Landesamt für Statistik Niedersachsen meldete rund 83.500 Gästeankünfte und circa 153.000 Übernachtungen in den Monaten Juli bis September.

Für die gesamten neun Monate des Jahres liegen damit die Ankünfte 0,1 Prozent und die die Gästeübernachtungen vier Prozent über dem Vorjahreswert.

 

Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa erklärt: „Wir sind sehr zufrieden mit den Zahlen des dritten Quartals. Insbesondere der Juli und September bringen uns dem erneuten Erreichen der Marke von 550.000 Übernachtungen einen großen Schritt näher.“

Grafik_2_Ankünfte_Übernachtungen_BS_Jan-Sep_2011-2015

Der Sommerferienmonat August ordnet sich im Jahresvergleich mit knapp 25.000 Gästeankünften und rund 47.000 Übernachtungen im Mittelfeld ein. Die Monate Juli (mehr als 28.000 Ankünfte, knapp 50.000 Übernachtungen) und September (mehr als 30.000 Ankünfte, knapp 56.000 Übernachtungen) liegen weit über dem Durchschnitt. Besonders hervorzuheben sind in diesen beiden Monaten auch die Ankünfte und Übernachtungen ausländischer Gäste mit knapp 4.600 Ankünften im Juli und mehr als 4.300 im September sowie daraus resultierenden 9.500 (Juli) und 9.400 (September) Übernachtungen.

 

Leppa: „Wir gehen davon aus, dass die positive Entwicklung der Zahlen auch durch die Eröffnungen der Jugendherberge und des Fourside-Hotels beeinflusst wurden. Insbesondere im Tagungsmonat September kamen uns die erweiterten Kapazitäten zugute. Nun müssen keine Gäste mehr ins Umland ausweichen, wenn unter der Woche die Hotels stark belegt sind.“ Im September fanden beispielsweise das Veolia Sportfest und die Brandschutztage in Braunschweig statt.

 

Wieslaw Puzia, Vorsitzender des Arbeitsausschusses Tourismus Braunschweig e. V.: „Die gestiegenen Zahlen unterstreichen Braunschweigs Attraktivität als Reiseziel. Wir freuen uns über die vielen Gäste und hoffen, dass sich die Steigerung im vierten Quartal des Jahres fortsetzt.“

 

// Zurück